Ernten, Entkernen, Einkochen - Geniessen

TIPPS FÜR EINEN FRUCHTIGEN HERBST

Nun ist es wieder soweit. Die Gärten füllen sich mit saftigem Obst und leckerem Gemüse. Schon allein beim Gedanken an die vielen Marillenknödel und Apfelstrudel läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

Doch leider hält die Erntezeit nicht ewig. Wer übers ganze Jahr von seinem Garten Nutzen ziehen möchte, sollte sich frühzeitig Gedanken darüber machen, wie man Obst und Gemüse aufbewahrt. Zum Glück stehen Sie nicht alleine da, denn wir von Venova bieten Ihnen eine breite Produktpalette rund ums Einmachen, Einkochen und Entkernen an!

Doch zuerst müssen Äpfel, Pflaumen und co. vom Baum runter. Wer kennt es nicht, das mühsame pflücken? Erleichtern Sie sich die Arbeit und sparen Sie sich den ein oder anderen Schweißtropfen mit dem neuen GARDENA oder FISKARS Obstpflücker. Durch die einfache Montage des Gardena Obstpflückers auf jedem combisystem Stiel kombiniert mit dem stufenlos verstellbaren Gelenknippel bleibt keine Stelle am Baum unerreichbar. Mit dem integrierten Edelstahlmesser werden die Früchte abgetrennt und landen sanft im Fangbeutel.

Sollte es trotzdem einige Ausreiser geben, die den Weg zum Boden gefunden haben, erledigt der GARDENA ROLLSAMMLER den Job. Mit dem Helferlein sammeln Sie jedes Fallobst zwischen 4 und 9 cm bequem ein ohne sich bücken zu müssen. Ermöglicht wird das ganze dank der flexiblen Kunststoffstreben. Mit einer zusätzlichen Schaufelfunktion bekommt man auch Früchte an schwer zugänglichen Stellen in den Korb, damit Ihre Ernte zum Kinderspiel wird.

 

Garden-rollsammler57d7a70af0532

 

RICHTIG EINKOCHEN

Und wie genießen Sie Ihre frisch geernteten Früchte am liebsten? Als Strudel oder Kompott? Vielleicht lieber als Obstsalat? Oder was halten Sie von einem frisch gepressten Smoothie?

Mit den ENTSAFTERN von KUVINGS ist es einfacher als je zuvor, in den Genuss eines frisch gepressten Saftes zu kommen. Lästiges Schälen und Entkernen war gestern. Der Entsafter von Kuvings verarbeitet ganze Früchte, dadurch schmeckt der Saft noch besser und intensiver.

Wer es lieber traditionell mag, kann auch auf bewährte Fruchtentsafterlösungen von GSW oder KELOMAT zurückgreifen. Die rostfreien Fruchtentsafter eignen sich besonders für größere Mengen und können nach dem Gebrauch einfach in der Spülmaschine gereinigt werden. Zudem sind sie für alle Herdarten, egal ob Elektro, Gas oder Induktion, geeignet - einfach und unkompliziert!

Damit auch während der kalten Wintermonate Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten auf dem Tisch landen, müssen sie konserviert werden. Also einmachen oder einkochen. Doch was braucht man dazu? Was gilt es zu beachten? Beim Einmachen werden unterschiedliche Lebensmittel durch luftdichtes Verschließen in sterilisierten Gläsern bis zu einem Jahr haltbar gemacht. Je nach Einmachart kann zwischen saurem, salzigem, süßem und würzigem Einmachen unterschieden werden. Egal für welche Methode Sie sich entscheiden, ein Utensil brauchen Sie auf jeden Fall: Einmachgläser. Diese müssen vor dem Einmachen sterilisiert werden. Sie können die Gläser entweder im Backofen für zehn Minuten bei 180°C backen oder für zehn Minuten in einem großen Topf mit heißem Wasser auskochen. Lassen Sie anschließend die Gläser abkühlen und sie sind keimfrei. In der Zwischenzeit kann das Obst, Gemüse sowie der Sud vorbereitet werden. Obst und Gemüse sollten möglichst reif sein. So bleibt das Aroma bestens erhalten. Anschließend schneiden Sie es auf die gewünschte Größe zu und Entkernen je nach Frucht KIRSCHEN, PFLAUMEN oder OLIVEN. Bei dem Sud können Sie sich für salzig oder sauer entscheiden. Lediglich Obst sollte stets in Zuckersud eingemacht werden. Nachdem alles vorbereitet wurde, können die Gläser befüllt werden. Am besten abwechselnd Obst/Gemüse und Kräuter aufschichten und zum Schluss mit Hilfe eines EINFÜLLTRICHTER den Sud hinzugeben. Nachdem alle Gläser befüllt sind, werden sie in heißem Wasser eingekocht. Am besten verwenden Sie dazu einen Einkochautomaten (WAT14 oder EKA1066). Indem die Luft in den Gläsern nach dem Einkochen abkühlt entsteht ein Vakuum. Dadurch werden die Früchte haltbar, und Sie können sich zu jeder Jahreszeit an den Früchten aus dem eigenen Garten erfreuen.

 

marmelade-einkochen57d7ae2c478be

 

MARMELADE UND CO AUS DEM DAMPFOFEN

Zu guter Letzt noch ein Trend, der mit dem Herbst vermehrt Einzug in Schweizer Küchen findet: DAMPFGAREN. In letzter Zeit wird immer mehr auf eine gesunde Ernährung gesetzt. Auch der Trend, der so langsam aus Asien zu uns herschwappt, macht da keine Ausnahme. Beim Dampfgaren werden die Lebensmittel dem Dampf des siedenden Wassers ausgesetzt. Im Gegensatz zum üblichen Kochen bleiben dabei wasserlösliche Nährstoffe, Vitamine und Mineralien erhalten. Der Geschmack ist viel intensiver und die Lebensmittel gesünder. Mit dieser Methode schmeckt Aufgetautes nicht wie Aufgetautes, der Dampf schütz vor Austrocknung und Farben bleiben erhalten und werden nicht ausgewaschen. Führender Hersteller solcher Geräte ist GAGGENAU. In Ihrem Sortiment finden sich Dampfbacköfen, die, wie das Wort schon verrät, Dampfgarer und Backofen in einem vereinen. Folgen auch Sie dem Trend und viel Spaß bei der Ernte und beim Einkochen mit den besten Produkten von Venova.ch

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.